Tattoos und ihre Bedeutung

Die Tattoos sind nicht nur einfache Zeichnungen sie haben in der Regel auch eine tiefere Bedeutung und einen Hintergrund der dahinter versteckt ist. Die sogenannten Stechmalerien gibt es schon so lange wie es auch die Menschen gibt. Besonders auf Inselgruppen oder bei Eingeborenenstämmen kamen sie schon sehr früh zum Einsatz. Im 18. Jahrhundert fanden sie dann auch ihren Weg nach Europa. Der Seefahrer James Cook brachte von einer seiner vielen Reisen einen Eingeboren mit der am ganzen Körper tätowiert war.

 

Der Anker ein sehr beliebtes Zeichen

Die Seefahrer waren davon fasziniert und begannen als erstes mit dem Körperkult. Bei ihnen war der Anker ein sehr beliebtes Zeichen. Er sollte das eigene Heimatgefühl verdeutlichen und den Hafen symbolisieren in dem nach einer Reise immer wieder zurückkehrte. Später folgten dann Motive wie der Löwe oder der Wolf als Zeichen der männlichen Stärke. Der Baum hingegen sollte zeigen, dass man an den ewigen Kreislauf glaubte, an die Wiedergeburt aber auch an den Tod. Ein brennendes Herz hingegen steht für eine innige Liebe zu jemand oder für eine Zeit des Neubeginnes und der eigenen Umwandlung. Der Buddha als Motiv soll zeigen, dass man sich als nächstenliebend erweist, fürsorglich über andere wacht und eine reine unverfälschte Liebe zu anderen empfindet.

Symbol für Glück und die eigene Männlichkeit

Wem Angstbewältigung wichtig ist der entscheidet sich dann auch gerne mal für ein Tattoo in Dämonenform. Der Drache kam in Mode als die ersten Seefahrer aus China zurückkehrten. Sie wussten dass der Drache hier als Zeichen der Weisheit und der Friedfertigkeit gesehen wird, und dennoch gleichzeitig ein Symbol für Glück und die eigene Männlichkeit darstellt. Bei Frauen sind eher Motive wie der Engel beliebt. Dieser steht für die Hoffnung die man tief in sich trägt. Eine Elfe hingegen soll die eigene Naturverbundenheit signalisieren, und ist zugleich ein Zeichen der inneren Romantik und einer künstlerischen Begabung.

Mehr Infos: Hühnerstall im freien

Muskelaufbau für Anfänger

Muskelaufbau für AnfängerWer mit dem Blick in den Spiegel unzufrieden ist, beschließt nicht selten, etwas für sich und seine Form zu tun. Der gezielte Aufbau von Muskeln bei gleichzeitiger Fettreduktion ist nicht selten ein gewünschtes Ziel. Damit es nicht nur beim bloßen Vorsatz bleibt, sollten besonders Anfänger einige wichtige Tipps und Tricks beachten.

 

Auf die richtigen Übungen kommt es an

Wenn du noch nie Übungen zum Muskelaufbau betrieben hast, ist es ratsam, gleich zu Beginn einen Profi hinzuzuziehen. Im Fitnessstudio gibt es kompetente Trainer, die dir dabei helfen, die richtigen Übungen auszuwählen. Dazu können beispielsweise Grundübungen wie Kniebeugen, Bankdrücken, Kreuzheben, Schulterdrücken und einarmiges Rudern gehören. Besonders wichtig ist auch die korrekte Durchführung der ausgewählten Übungen. So verhinderst du eventuelle Fehlbelastungen und Verletzungen und kannst sicher sein, dass dein Training zum gewünschten Erfolg führt.

Dreimal wöchentlich trainieren reicht aus

Auch wenn du gerade zu Beginn am liebsten gleich richtig durchstarten möchtest, darfst du deine untrainierte Muskulatur nicht überfordern. Da Motto „weniger ist mehr“ trifft auch hier zu, weil deine Muskeln auch die wichtigen Regenerationsphasen brauchen, um überhaupt wachsen zu können. Empfehlenswert ist ein regelmäßiges Training, das dreimal in der Woche etwa sechzig Minuten lang dauert. Dabei solltest du zuerst ein Ganzkörpertraining absolvieren, denn auf diese Weise stimulierst du alle wichtigen Muskelgruppen und gewöhnst sie an die Belastung.

 

Unverzichtbar: viel Eiweiß und viele Kalorien

Um beim Muskelaufbau Erfolg zu haben, musst du auch deine Ernährung entsprechend anpassen. Eine erhöhte Zufuhr von Eiweiß ist dabei dringend notwendig. Als Faustregel gilt, dass du täglich 2 g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht zu dir nehmen solltest, wenn möglich sogar noch mehr. Dabei ist es sehr wichtig, dass du wirklich jeden Tag auf diese Menge Eiweiß kommst. Solltest du das mit deiner Ernährung nicht schaffen, kannst du zusätzlich auf Proteinpulver zurückgreifen. Gemeinsam mit dem Eiweißanteil sollte auch die Kalorienanzahl steigen, die du täglich zu dir nimmst. Nur bei einem Plus an Kalorien kannst du wirklich an Muskelmasse zulegen.

 

Mit Geduld und Motivation zum Ziel

Zugegeben, es kann eine Weile dauern, bis du die ersten Ergebnisse deines Trainings siehst. Dennoch solltest du nicht gleich wieder aufgeben oder sofort deine Übungen ändern. Erfahrungsgemäß braucht der Muskelaufbau bei Anfängern immer etwas Zeit. Bleibst du aber mit Geduld und Motivation bei der Sache und ziehst dein Training konsequent durch, wirst du früher oder später als Ziel kommen. Mehr Trainingspläne hier.

Die perfekte Soße fürs Kartoffelgratin, selber machen

katoffel sosseIn vielen Ländern und zahlreichen Varianten zählt es zu den beliebtesten Ofengerichten: Das Kartoffelgratin kommt gerade in der kälteren Jahreszeit häufig auf den Tisch. Kein Wunder, denn mit seiner braunen Käsekruste und den feinen Röstaromen duftet und schmeckt das deftige Gericht nahezu unwiderstehlich. Neben der Hauptzutat – den Kartoffeln – kommt es bei einem perfekten Gratin vor allem auch auf die Soße an, denn sie sorgt für den Geschmack und gibt dem Gericht seinen individuellen Charakter. Auch den Kalorien- und Fettgehalt kannst Du mit der Wahl der Soße beeinflussen.

 

Meist wird ein Gratin, das Kartoffeln enthält, mit einer Käse-Sahne-Soße zubereitet. Diese enthält einen gewissen Anteil an Sahne und natürlich Käse. Für welche Sorte Du Dich entscheidest, hängt von Deinem individuellen Geschmack ab – und davon, welchen Charakter Du Deinem Gratin geben möchtest. Schmelzkäse verleiht der Soße einen feinen Käsegeschmack und wirkt nicht zu aufdringlich. Wenn Du es etwas kräftiger magst, kannst Du auch Fetakäse aus Schafsmilch oder vergleichbaren Weißkäse aus Kuhmilch verwenden. Diese Sorten sind kräftiger und würziger im Geschmack. Besonders delikat wird Dein Gratin mit Blauschimmelkäse oder Ziegenkäse – diese sind allerdings sehr intensiv in Geschmack und Geruch und (im wahrsten Sinne des Wortes) Geschmackssache. Lädst Du Gäste zum Essen ein, solltest Du daher vorab klären, wer welche Käsesorte mag, um böse Überraschungen zu vermeiden. Mehr Kartoffel Rezepte hier

 

Selbstverständlich muss es nicht immer eine Käse-Sahne-Soße sein. Nicht nur Figurbewusste wissen auch eine fruchtige Tomatensoße zu schätzen. Diese kannst Du aus frischen Tomaten und weiteren Zutaten wie Zwiebeln und Knoblauch zubereiten oder alternativ auch eine fertige Soße verwenden. Auf Wunsch kannst Du sie mit Chili oder Pfeffer anreichern und Deinem Gratin so eine feurige Note verleihen. Oder wie wäre es mit einem Gratin ganz ohne Soße? Zubereitet einfach mit Butter oder Margarine gelingt das Kartoffelgratin köstlich und mit besonders wenig Aufwand.

 

Online stream of How I Met Your Mother on project free tv

how i meet your mother free tvHow i met your mother tells the following: In 2030, father Ted Mosby flashes back again to his unfortunate 20s years as he tells his kids the story about how he met and married their mother a female who we wait nine long seasons to meet as we follow current Ted via an era of crazy antics, bad decision-making, and wreckless love affairs over the large fantasyland that’s New York. Along for the trip are Ted’s recently engaged university pals Marshall and Lily, Barney, and the group’s newest associate, the awesome, callous, Robin, who Ted enjoys, dates, breaks with up, misses, loses, reunites with, will get over; a complicated relationship.

The amazing HIMYM show is actually a tribute to inside jokes, reminiscent stories, and the rest of the advantages to claiming a seat in a band of crazy friends. It’s a sensible way to refresh your mutual fascination with your shared interpersonal circle, because you know you’re both getting sort of bored of these people currently. Why else are you wanting to fill your time and effort with 10 year-long television shows?

With the series now completed, the only way you can possibly watch or relive this amazing show on project free tv! You are free to casually watch, or binge-watch Ted’s adventures and watch him finally meet his children’s mother sooner, rather than have wait 10 years, like the television viewers were set to do, back in 2005.

At 22 moments each, it’s fast-paced show that might zoom by, but you can find over 200 episode of these. Overall, it is a show requiring a large investment of time. How the show ends you can watch here, but its an alternative ending, so dont be mad if you dont expected it to be like that. Enjoy the show with your friends and family. And dont forget to act like barney.